Tradition und Bedeutung der vietnamesischen Familie

Seit Langem legen die Vietnamesen großen Wert auf Familie. In Vietnam umfasst die Familie nicht nur Großeltern, Eltern, Geschwister, Enkelkinder und Urenkelkinder, sondern auch weiter entfernte Verwandte. In vielen Familien leben drei Generationen unter einem Dach zusammen. Außerdem sammeln sich die Verwandten tendenziell im gleichen Wohnort, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu haben und sich gegenseitig helfen zu können.
Sowohl im geistigen als auch im materiellen Leben spielt die Familie für jede Person eine zentrale Rolle. Individuelles Handeln kann der Familie Ehre oder Schande einbringen.

Das Streben nach Erfolg und der persönliche Berufsaufstieg geschehen letztendlich für die Familie. Deswegen kommt es schon mal vor, dass man sein Lebensglück zum Schutz der Familienehre opfert. Die Kinder sind ihr Leben lang für das Wohlergehen der Eltern verantwortlich. Viele sind bereit, materielle Schwierigkeiten zu akzeptieren, um Ihren Eltern und Großeltern ein angenehmes Leben zu ermöglichen.

Das ist der Grund, warum die Vietnamesen der Familie die Treue halten. Dadurch verbinden sie sich sehr eng mit der Familie und kümmern sich mehr um ihre Familie als um ihre individuellen Angelegenheiten.

Man ist davon überzeugt, dass man den vorgeschriebenen Verhaltensregeln (einschließlich des Respekts vor den Vorfahren und Älteren) folgen muss, um menschliche Perfektion zu erreichen. Dies hängt nicht von den individuellen Leistungen, sondern von den Pflichten, gegenüber Familie und Gesellschaft ab.

Deshalb kann eine Verletzung der moralischen und sozialen Regeln von einem Familienmitglied der ganzen Familie einen schlechten Ruf verursachen und das Weiterkommen in seinem Leben erschweren. Seine Leistungen werden dadurch auch nicht von der Gesellschaft anerkannt. Die Handlungsweise jedes Familienmitglieds wirkt sich auf die ganze Familie aus und kann zu Ehre oder Schande führen.

Die Schwangerschaft vor der Ehe wird als eine Verletzung der Familienehre angesehen. Die ganze Familie und selbst das Individuum stehen unter schwerem Druck. In dieser Situation denkt man oft nicht an sich selbst und opfert wegen der Familienehre seine Liebe und seine Zukunft. Die Frage ist, warum die vietnamesische Familie soziale Ordnung schaffen kann.

Die Familie ist eine kleine Gemeinschaft, in der die gemeinsamen Aktivitäten der Familienmitglieder als Abbildung der sozialen Aktivitäten gelten: Vater beim Zeitungslesen (Symbol für die intellektuelle Tätigkeit); Mutter beim Nähen (fleißig, geduldig, sanftmütig); Kinder beim Lernen (selbstdiszipliniert, gehorsam) und Großeltern beim Märchenerzählen (liebevoll, freudig, unterhaltsam). Dabei reflektiert diese kleine Gemeinschaft über Liebe, Freundlichkeit, Harmonie und Ordnung.

Die vietnamesische Familie ist gleichsam eine eng verbundene Gruppe, in der jedes Mitglied bestrebt ist, ein großes Ziel zu erreichen. Darüber hinaus bedeutet Familie für einen Vietnamesen auch eine wichtige seelische Unterstützung. Dementsprechend hängen die individuellen Wünsche eines Einzelnen von der Erwartung  der Familie ab.

Die Familie ist ein Ort der religiösen Aktivitäten, wo die Mitglieder zusammenkommen und zum Beispiel anlässlich des Todestages oder des Neujahrs gemeinsam beten. Die Erinnerungen an Vorfahren werden von Generation zu Generation weitergegeben.

Der Vater erinnert die Kinder an ihre Vorfahren und erzählt ihnen Geschichten von den Vorfahren. Außerdem erinnert er nach dem Vorbild der Vorfahren die Kinder an ihre Verantwortung und Pflichten gegenüber den anderen Familienmitgliedern. Darum geht es auch im Unterricht in der Schule über das moralische Leben beziehungsweise über das Verhalten einer Person in der Gesellschaft.

Die Familie ist ein Zentrum, das jedem Mitglied für ein glückliches Leben sorgt. In der traditionellen vietnamesischen Kultur haben die Mitglieder, die über bessere Bedingungen verfügen, eine Verpflichtung, den schwächeren und weniger glücklichen Mitgliedern der Familie zu helfen. Wenn ein Familienmitglied Mangel an Geld oder anderen materiellen Dingen hat, unterstützen ihn die Anderen. Wenn jemand in Not ist oder Schwierigkeiten im Leben hat, geben ihm die Anderen auch Rat oder tröstliche Worte.

Die Familie ist wie ein Pflegeheim für ältere Menschen. Die Kinder wechseln sich bei der Betreuung ihrer kranken Großeltern mit Zubereitung von Essen und medizinischer Versorgung ab, trösten sie und unterhalten sich mit ihnen. Wenn ein Familienmitglied krank ist, suchen die Anderen für ihn ärztliche Unterstützung. Niemand kann besser als die Familienangehörigen für den Kranken sorgen. Die Alten und Kranken  fühlen sich schon viel besser, wenn ihre Kinder immer bei ihnen bleiben und für sie sorgen.

Die Familie ist eine Institution der Bildung und Erziehung. Am Abend sitzen die Kinder zusammen, um zu lernen. Der Vater hat die verantwortungsvolle Aufgabe, sie zu lehren oder ihnen beim Lernen zu helfen. Die Kosten für das Lernen werden von der ganzen Familie getragen. Sogar die Verwandten leisten manchmal dazu einen Beitrag. Vietnamesen legen einen höheren Wert auf den schulischen und akademischen Erfolg als auf den materiellen Erfolg. Der akademische Erfolg einer Person ist gleichzeitig der Erfolg der ganzen Familie. Dabei spielt die Mutter eine große Rolle, ihre Kinder beim Lernen zu fördern, ihnen moralische Ratschläge zu geben und ihre Liebe zu zeigen.

Zusammenfassend kann man feststellen, dass die traditionelle vietnamesische Familie einen hohen Wert hat, den alle Mitglieder anerkennen. Was die Familie für jedes Mitglied erbringt, ist sehr wertvoll und stellt eine dauerhafte Verbindung zwischen den einzelnen Familienmitgliedern her.

Trang Nhu und Phuong Thu

Comments

  1. nguyen hung says:

    Sehr interessante Betrag,
    Bin selbst Vietnamese schon lange Zeit in Ausland. Die Werte der Familie habe ich oft als Kind unbewusst von Umfeld mitbekommen. Vieles wurde so in unterbewussein gepflanzt. Heute lese ich ein Beitrag, der Diese gesellschaftliche Werte in erneut bestätige. Über Bekanntschaft mit Ha, eine Helferin in Vietnam, bin ich auf diese herzlichen Organisation gestossen. Bitte weiter machen.
    Ich werde demnaechst etwas von kinderspielzeuge sammeln, um die Kinder in vietnam eine kleine Freude bereiten. Bitte informiere wann Ihr demnaechst in vietnam sei und die Adresse, wo ich die Spielzeuge abgeben oder schicken. Ich wohne nahe Frankfurt. Durch Uni und Arbeit bin ich fast taeglich dort unterwegs.
    Viele Grüsse
    Nguyen Hung

Speak Your Mind

*